2 Fragen

Wenn man nicht weiß, was man fühlt, was macht man dann?
Oder was ist, wenn man Angst davor hat, die EINE dieser beiden Möglichkeiten zu fühlen?
Was, wenn man sich Herz und Kopf nicht in der Bedeutung eines Menschen einigen können?
Wenn ein Mensch sowohl bester Freund, als auch mehr als das sein könnte?
Wie weit geht "mehr als das"?
Und ist es dann schon wieder passiert.. oder immernoch da?
Denn dass es mal da war, dessen bin ich mir bewusst.. es war mal da, vor einem halben Jahr, als wir uns irgendwie gegenseitig brauchten .. zumindest dachte ich das^^ Am Ende hat es das ganze Konstrukt nicht unbedingt leichter gemacht, doch schließlich alles verschönert. Aber kann es wieder schöner werden? Es ist grade schön genug, es kann auch so bleiben und ich will nich wieder den ganzen Dreck durchmachen, bis es irgendwann noch schöner wird.. falls das überhaupt möglich ist, versteht sich.
Dieses Gefühl von Sehnsucht, wenn er nicht da ist. Dass ich ihn viel lieber viel öfter um mich hätte, weil das Leben mit ihm so leicht sein kann. Dieser Stich von Eifersucht, wenn er was mit IHR macht und mir davon erzählt, obwohl er weiß, dass ich sie nicht mag. Das Gefühl vom Wohlfühlen wenn er da ist.. und das Gefühl von momentaner Leere, wenn er weg ist. Dass ich mich immer freue ihn zu sehen und manchmal schon fast drauf warte, es zu tun.
Aus jedem dieser Sätze könnte ich eine Frage machen.
Viele Fragen. Viel zu viele um Gewissheit zu schaffen.
Denn Antworten weiß ich keine.
Jedenfalls irgendwo zwischen "Mehr als Bester Freund" und "Bester Freund" und "immernoch" oder "schon wieder" muss sie sein.
Ich muss sie nur finden.

27.9.09 01:09

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen